Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeines

Diese Website ist Gegenstand der folgenden Nutzungsbedingungen, die im Verhältnis zwischen Nutzer und Natalia Böhm mit dem Aufruf dieser Website verbindlich und ausschließlich vereinbart sind. Anders lautende AGB des Nutzers gelten nicht, selbst wenn Natalia Böhm diesen nicht widerspricht.

  1. Vertragsschluss

Die Darstellung der Waren und Dienstleistungen auf meiner Webseite stellt kein bindendes Vertragsangebot dar. Schickt der Nutzer eine Bestellung an mich, gibt er ein verbindliches Angebot ab. Ich entscheide frei, ob ich dieses Angebot annehme. Sollten Angaben zu Waren oder Dienstleistungen auf der Website falsch sein, wird dem Nutzer ein Gegenangebot unterbreitet, über dessen Annahme er frei entscheiden kann.

Nach Eingang einer Online-Bestellung bei mir erhält der Kunde eine Bestätigung per E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Darin sind die Einzelheiten der Bestellung nochmals aufgeführt. Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme der Bestellung bzw. des Angebotes dar. Eine Korrektur von Eingabefehlern nach der Versendung seiner Bestellung ist dem Kunden durch eine E-Mail an bravo@gemsloveaffair.demöglich.

Der Vertrag kommt erst durch Bezahlung der Rechnung zustande.

  1. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich (Natalia Böhm, Graf-Recke-Straße 211F, 40237 Düsseldorf, Tel. 0176 31505131, E-Mail bravo@gemsloveaffair.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ich kann die Rückzahlung verweigern bis ich die Waren zurückerhalten habe oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie mich über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an mich zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren einschließlich der Versicherung gegen Verlust, Diebstahl oder Zerstörung in Höhe des Kaufpreises.

  1. Zahlungsbedingungen

Die Bezahlung erfolgt im Voraus gegen Rechnung.

  1. Informationen zur Mängelhaftung

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

  1. Haftungsbeschränkung

Gehaftet wird nur für einen Schaden im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in vollem Umfang. Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit besteht nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut (Kardinalpflicht). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt. Unberührt bleibt die Haftung aus der Übernahme einer etwaigen Garantie sowie aus einer gesetzlichen verschuldensunabhängigen Haftung (z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz).

  1. Verbraucher-Schlichtungsverfahren

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle besteht weder Bereitschaft noch Verpflichtung.

  1. Erfüllungsort; Gerichtsstand; anwendbares Recht; salvatorische Klausel

Erfüllungsort und Gerichtsstand sind Düsseldorf. Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen Nutzer und mir gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungs- und Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt bei einer etwaigen Lücke in diesen Bedingungen.